Endlich Entspannung

Tag 13 – 15. September 2013

 

Quickborn – Itzehoe – Oldendorf

 

 

Die Strecke von Quickborn nach Itzehoe war schnell geschafft. Den Platten hatte ich am Morgen gewechselt. Jedoch hielt die Reparatur nicht lange. Nach ungefähr einem Kilometer war der Reifen schon wieder platt wie eine Flunder. Ich baute also noch einmal alles aus und entdeckte einen spitzen Stein der sich durch den Mantel in den Schlauch gebohrt hatte und an der gleichen Stelle ein zweites Loch riss. Der Stein wurde entfernt, doch mit der Fahrradpumpe die ich dabei habe kriege ich den Reifen nicht ganz aufgepumpt und unter der Last der Sachen und mir hängt der Reifen schon sehr durch. Um weiteren Schaden zu verhindern fuhr ich nun langsam und vorsichtig. 

Trotzdem erreichte ich Itzehoe und traf dort Nico und seine Schwester Merle. Nach einem Milkshake setzten wir uns an den Itzehoer Hafen und genossen die letzten Sonnenminuten. 

 

Bild

 

 

Dann machten wir uns auf den Heimweg.

Endlich Entspannung. Nach so vielen Kilometern tut es gut sich einfach hinzusetzen und mit Leuten sich zu unterhalten. 

Nach dem Essen mit der ganzen Familie zogen wir ein weiteres mal los, um Oldendorf zu erkunden. 

Wir fuhren durch Geäst und Wald, über einen Friedhof, hielten an am Schwimmbad und machten den Spielplatz von Oldendorf unsicher. 

 

Morgen kümmere ich mich um den ganzen Fahrradfummel.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

an irish journal

ein Tagebuch aus Irland

I'm going on an adventure!

meine 9 Monate in Australien und Neuseeland

Rolling through Europe

All with 0 CO2 emissions

%d Bloggern gefällt das: